Kontakt

Kontakt

Administrative CH +41 52 212 02 77 / DE +49 2064 144 3005

T +41 52 212 02 77

Technischer Support +41 52 511 83 11

T +41 52 511 83 11

Bitte um Rückruf

Bitte um Rückruf


coatmaster AG
Hauptsitz
Flugplatzstrasse 5
CH-8404 Winterthur
+41 52 212 02 77 (Administration)
+41 52 511 83 11 (Technischer Support)
Oder schreiben Sie eine E-Mail an:
[email protected] (Administration)
[email protected]oatmaster.com (Technischer Support)

Anwendungen

Industrielack

Ansprechsperson

Andor Bariska
+41 52 511 87 31
coatmaster AG
Flugplatzstrasse 5
CH-8404 Winterthur

 

E-Mail

Lackschichtdickenmessgerät: Bereits vor der Trocknung sind präzise Messungen möglich.

Nasslackbeschichtungen kommen funktionelle Aufgaben zu, die von der Schichtdicke abhängig sind. Die herkömmlichen Prüfmittel zur Überwachung der Schichtdicke werden ihrer Aufgabe hier nicht gerecht, weil die Schichten durch den Messvorgang zerstört werden und weil diese Prüfungen eine geringe Wiederholgenauigkeit haben.

Das coatmaster Lackschichtdickenmessgerät kann die Lackschichten auf lackierten Teilen bereits vor der Trocknung messen. Prozessabweichungen werden dadurch frühzeitig erkannt. Das spart Materialkosten, minimiert die Produktion von fehlbeschichteten Teilen und optimiert die Qualität, weil schmale Toleranzfenster genau eingehalten werden. Eine Messung der Lackschichten ist auch dann möglich, wenn die Beschichtung bereits getrocknet ist.

Was unsere Kunden sagen:

«Mit dem coatmaster können wir die Schichtdicke von unseren Zinklamellensystemen bereits im nassen Zustand messen und dadurch viel Zeit einsparen. Die hohe Genauigkeit und die schnelle Wiederholrate machen ihn zu einem unverzichtbaren Hilfsmittel für die Inbetriebnahme und die Überwachung von Beschichtungsprozessen.»

Christian Rabe, Head of Applied Technology,
Dörken MKS-Systeme GmbH & Co. KG.

«Der coatmaster prüft automatisiert rund um die Uhr die Nasslack-Schichtdicke auf unseren Airbag-Kappen. Hierbei auftretende Abweichungen werden unmittelbar erkannt und können umgehend angepasst werden. Mit der durchgehenden Prozess-Dokumentation belegen wir unsere hohen Qualitätsansprüche als einer der weltweit führenden Zulieferer für Airbag-Systeme.»

Bernd Kunkel,
Manager Process Engineering Plastics bei Takata AG.

Wir verwenden Cookies und Google Analytics, damit wir unsere Internetseite laufend verbessern und Sie bestmöglich mit Informationen versorgen können. Durch die weitere Nutzung der Internetseite erklären Sie sich mit der Verwendung der oben genannten Dienste einverstanden. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.